DE
Zyvox
Zyvox
Zyvox ist ein Antibiotikum, das gegen Bakterien im Körper kämpft und enthält Linezolid.
 
Package Name
Pro Pille
Pro Packung
Sie Sparen
Bestellung
 
600mg × 10 pillen Next orders 10% discount
Pro Pille: 6.07$
Pro Packung: 60.67$
Sie Sparen: 0.00$
 
600mg × 12 pillen Next orders 10% discount
Pro Pille: 5.80$
Pro Packung: 69.60$
Sie Sparen: 3.20$
  Best Buy
600mg × 20 pillen Next orders 10% discount
Pro Pille: 4.61$
Pro Packung: 92.17$
Sie Sparen: 29.17$
 
600mg × 30 pillen Next orders 10% discount
Pro Pille: 4.12$
Pro Packung: 123.67$
Sie Sparen: 58.34$
 
600mg × 32 pillen Next orders 10% discount
Pro Pille: 3.99$
Pro Packung: 127.68$
Sie Sparen: 66.46$
 
600mg × 60 pillen Next orders 10% discount
Pro Pille: 3.64$
Pro Packung: 218.18$
Sie Sparen: 145.84$

Produktbeschreibung

Allgemeine Information
Zyvox ist ein Antibiotikum, das gegen Bakterien im Körper kämpft und enthält Linezolid. Es wird verwendet, um verschiedene Typen von Bakterieninfektionen, Lungenentzündung, Hautinfektionen, und Infektionen zu behandeln, die gegen andere Antibiotika widerstandsfähig sind.
Anweisung
Nehmen Sie das Arzneimittel so ein, wie es von Ihrem Arzt verschrieben wird. Nehmen Sie es mit oder ohne Essen mit dem Intervall von 12 Stunden. Ihre Symptome können sich verbessern, bevor die Infektion völlig vorbei ist, aber hören Sie die Aufnahme nicht auf. Wenn Sie sich besser in 10 Tagen nicht fühlen, konsultieren Sie Ihren Arzt.
Vorsichtsmaßnahmen
Erzählen Sie dem Arzt, wenn Sie mehr als 28 Tage Schwindel, Erschöpfung, niedriges Fieber, unregelmäßigen Herzschlag, Probleme mit der Atmung, Schläfrigkeit, Bauchschmerz, Problemen mit Augen, Änderungen in Ihren Gefühlen fühlen. Auch wenn Sie mit SSRIs Antidepressiven behandelt werden, können Sie Schlafsucht, Wohlbefinden, Flatterhaftigkeit, Schweiß, Fieber fühlen. Essen Sie Produkte mit dem hohen Tyramin-Inhalt nicht. Vermeiden Sie, das Arzneimittel zu verwenden, wenn Sie schwanger sind, eine Allergie, Blutstörungen oder einige chronische Infektionen haben.
Kontraindikationen
Patienten mit der Allergie zu den Komponenten dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen.
Mögliche Nebenwirkungen
Nebenwirkungen können folgende einschließen: Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit, Brechreiz, Schläfrigkeit, Ausschlag, Blutungen, Farbentüchtigkeit oder Juckreiz. Wenn Sie einige von oben genannten Nebenwirkungen haben, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.
Wechselwirkung
Während Ihrer Behandlung mit Zyvox, fangen Sie nicht an oder hören Sie auf, irgendwelche anderen Medikamente zu verwenden, bevor Ihr Arzt Ihnen das sagt. Erzählen Sie Ihrem Arzt über alle Medikamente, die Sie einnehmen, besonders über: Apraclonidine, Brimonidine, Buspirone, Bethanidine, Bupropion, Carbamazepine, Entacapone, Dextromethorphan, Phytopharmaka, Papaverine, Meperidine, Sibutramine, SSRI Antidepressiven, Tolcapone, Sympathomimetika, trizyklische Antidepressiva, andere Arzneimittel für Krebs-Chemotherapie, MAO-Inhibitoren, Husten- und Erkältungspräparate oder Diätpillen.
Verpasste Dosis
Nehmen Sie die verpasste Dosis so bald wie möglich ein. Wenn es fast Zeit der folgenden Einnahme ist, lassen Sie es gerade aus und gehen Sie zu Ihrem Einnahmeplan zurück. Nehmen Sie keine Extradosis ein, um die verpasste Dosis zusammenzusetzen.
Überdosierung
Wenn Sie denken, dass Sie das Arzneimittel überdosiert haben, suchen Sie sofort nach Notarzthilfe.
Aufbewahrung
Bewahren Sie das Arzneimittel bei der Raumtemperatur zwischen 68-77ºF (20-25ºC) auf.
Garantie
Die an der Web-Seite präsentierte Information hat ein allgemeines Charakter. Bemerken Sie bitte, dass diese Information für die Selbstbehandlung und Selbstdiagnose nicht verwendet werden kann. Sie sollen sich mit Ihrem Arzt oder Gesundheitsfürsorge-Berater bezüglich irgendwelcher spezifischen Instruktionen Ihrer Bedingung beraten. Die Information ist zuverlässig, aber wir geben zu, dass sie Fehler enthalten konnte. Wir sind für irgendwelche, direkte oder indirekte, spezielle oder andere Schäden nicht verantwortlich, die durch den Gebrauch dieser Information über die Web-Seite verursacht ist, und auch für Folgen der Selbstbehandlung.